Haas Waltraud

Biografie

Studium der Grafik an der Hochschule für Angewandte Kunst, Germanistik und Philosophie an der Universität Wien. Sie lebt seit 1970 in Wien, seit 1984 als freie Schriftstellerin. Waltraud Haas verfasst Lyrik und Prosa, publiziert in Zeitschriften (kolik u.a.), Anthologien und im Rundfunk. Für ihr Werk wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2020 mit dem Würdigungspreis des Landes Niederösterreich.

Veröffentlichungen

  • Mit der Axt in der Hand. Lyrik und Prosa. Klever Verlag, Wien 2021
  • Schlaglichter. Lyrik und Prosa. Klever Verlag, Wien 2019
  • ping pong. Lyrik und Prosa. Klever Verlag, Wien 2016
  • Selbstporträt auf rotem Grund. Lyrik. Klever Verlag, Wien 2012
  • Ausgewählte Gedichte. Podium Porträt. Podium, Wien 2011
  • Zwerchfellgewitter. Lyrik. Klever Verlag, Wien 2009
  • RUN & RUN. Gedichte. Deuticke Verlag, Wien 2002
  • Weiße Wut. Lyrik und Prosa. Wespennest, Wien 1995
  • LOTs tochter. Gedichte. Vido, Wien 1991

© Johann Morgenbesser

* 1951 • Hainburg an der Donau (NÖ)