Lipuš Cvetka

Biografie

Sie  studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Slawistik an der Universität Klagenfurt. Ab 1995 lebte sie in den Vereinigten Staaten, wo sie an der Universität Pittsburghdas Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaften absolvierte. Cvetka Lipuš ist die Tochter des österreichischen Schriftstellers Florjan Lipuš. Von 1990 bis 2000 war sie, neben Maja Haderlap und Fabjan Hafner, Mitherausgeberin der Kulturzeitschrift Mladje. Seit 2009 lebt Cvetka Lipuš mit ihrem Ehemann Reinhard C. Heinisch in Salzburg. Die Autorin schreibt in slowenischer Sprache.

Veröffentlichungen

  • Pragovi dneva (dt. Die Schwellen des Tages, dt. Übersetzung 1995), Wieser Verlag, Klagenfurt 1989 und 1992
  • Doba temnjenja (dt. Abgedunkelte Zeit, bulg. Über. 1994, dt. Übers. 1995), Wieser Verlag, Klagenfurt 1993
  • Geografija bližine (dt. Geografie der Nähe, dt. Übersetzung 2000), Wieser Verlag, Klagenfurt 2000
  • Spregatev milosti (dt. Beugung der Gnade, dt. Übersetzung 2006), Cankarjeva založba/Cankar Verlag, Ljubljana2003
  • Obleganje sreče (dt. Belagerung des Glücks, dt. Übersetzung 2010), Cankarjeva založba/Cankar Verlag, Ljubljana 2008
  • Pojdimo vezat kosti (dt. Komm, schüren wir die Knochen, dt. Übersetzung 2019), Mladinska knjiga, Ljubljana 2010
  • Kaj smo, ko smo (dt. Was wir sind, wenn wird sind, dt. Übersetzung 2017), Beletrina, Ljubljana 2015
  • Komm, schnüren wir die Knochen. Gedichte. Übertragen aus dem Slowenischen von Klaus Detlef Olof. Otto Müller Verlag, Salzburg-Wien 2019

Cvetka Lipuš Porträt

© meinbezirk.at

* 1966 in Bad Eisenkappel, Železna Kapla