Now Reading
geld und arbeit

geld und arbeit

Gerhard Ruiss

geld und arbeit

geld und albrecht

geld: sind sie es, albrecht?
albrecht: ja, das bin ich.
geld: sie brauche ich.
albrecht: sie bringen mich in verlegenheit.
geld: das sind sie mir wert.
albrecht: wie haben sie mich überhaupt
gefunden?
geld: sie suchen mich.
albrecht: nett.


gerd und arbeit

gerd: habe ich dich.
arbeit: bist du dir sicher?
gerd: was soll das heißen?
arbeit: wir wissen doch gar nichts voneinander.
gerd: ich weiß, wer du bist.
arbeit: das macht es nicht besser.
gerd: dann her mit dir.
arbeit: in dem ton schon gar nicht.

Die Gedichte “geld und arbeit” sowie “gerd und arbeit” von Gerhard Ruiss erschienen in: lieber, liebste, liebes, liebstes. Andichtungen. Literaturedition Niederösterreich, St.Pölten 2021. 224 Seiten. Euro 20,-

Scroll To Top