Federmair Leopold

Biografie

Studierte in Salzburg Germanistik und Publizistik. Seit 1985 in verschiedenen Ländern wohnend: Frankreich, Italien, Ungarn, zwischendurch in Österreich, dann Argentinien, Mexiko, seit 2002 in Japan. Lebt in Hiroshima, schreibt Prosa und zwischendrin Lyrik, übersetzt aus den romanischen Sprachen und manchmal aus dem Japanischen.

Veröffentlichungen

  • Parasiten des 21. Jahrhunderts. Essais aus beiden Welten I. Otto Müller, Salzburg 2021
  • Wer war Emilio Renzi? Eine Spurensuche mit Ricardo Piglia. Essay. Klever, Wien 2020
  • Schönheit und Schmerz. Divertimenti. PalmArtPress, Berlin 2019
  • Tokyo Fragmente. Otto Müller, Salzburg 2018
  • Monden / Der Wellen Schatten. Roman. Otto Müller, Salzburg 2017
  • Ins Licht. Erzählungen. Otto Müller, Salzburg 2015
  • Wandlungen des Prinzen Genji. Roman. Otto Müller, Salzburg 2014
  • Die Apfelbäume von Chaville. Annäherungen an Peter Handke. Essay. Jung und Jung, Salzburg 2012
  • Erinnerung an das, was wir nicht waren. Roman. Otto Müller, Salzburg 2010
  • Adalbert Stifter und die Freuden der Bigotterie. Essay. Otto Müller, Salzburg 2005
  • Die kleinste Größe. Trakl Kafka Montaigne. edition selene , Wien 2001
  • La consultation. Saint-Nazaire: M.E.E.T. 1998 [frz. Übersetzung]
  • Monument und Zufall. Erzählungen. Ritter, Klagenfurt 1994
  • Die Gefahr des Rettenden. Essay. Deuticke, Wien 1992

© Autor

* 1957 • Wels (OÖ)

Beiträge

Frisch aufgehellt

Read More

Blühender Lotus

Read More

Freigang am Enkogawa

Read More