Asenbaum Elisa

Biografie

Autorin, Künstlerin, Kuratorin. Studierte an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Ihre Werke schlagen Brücken zwischen Literatur, Kunst und Performance. Sie schreibt Romane, Gedichte, Kurzgeschichten und kunsttheoretische Texte, entwickelt literarische Lese-, visuelle Poesieformate. Außerdem initiiert sie Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst, Literatur und Wissenschaft. Sie ist künstlerische Leiterin der G.A.S-station, Tankstelle für Kunst und Impuls, erhielt Auszeichnungen für ‘herausragende innovative und originäre Projekt- und Kunstinitiativen’.

Veröffentlichungen

  • AUGUSTINAselbst. Eine Erzählung mit kontextuellen Spuren im Netz, Passagen Verlag Literatur, Wien, Spuren im Netz: http://www.asenbaum.com/AUGUSTINAselbst, 2016
  • Schein und Spiegelung, ein Relationspositionsprojekt, G.A.S-station, Berlin, 2018
  • Augustina träumt in progressius / Lyrisches inspiriert Kunst, G.A.S-station, Berlin, 2015
  • Die Perfektheit und das Fehler, G.A.S-station, Berlin, 2013
  • NICHTS. Nichts ist schöner!, G.A.S-station, Berlin, 2012
  • Keine Z E I T. Zeitphänomene. Phänomene der Zeit., G.A.S-station, Berlin, 2011

In Anthologien (Auswahl):

  • Sagen RELOADED, Anthologie, Czernin Verlag, Wien, 2020
  • Notfall: Covid-19, Texte zu und in der Pandemie, Anthologie, Löcker Verlag, Wien, 2020
  • Undicht – Dichtung – Dichdung, PEN-Löcker, Wien, 2018

© Autorin

*1959 Wien

www.asenbaum.com

Beiträge