Ruiss Gerhard

Biografie

Autor, Musiker, Interessenvertreter. Lehrberuf: Schriftsetzer, Berufswechsel 1978 in freiberuflich kulturpublizistische und literarische Tätigkeiten. Organisator des „Ersten österreichischen Schriftstellerkongresses“ 1981 (gemeinsam mit Hannes Vyoral). Von 1982 an Geschäftsführer der IG Autorinnen Autoren. Verfasser zahlreicher Handbücher und Nachschlagewerke zur Literatur, u.a. „Literarisches Leben in Österreich“ und „Handbuch für Autoren und Journalisten“.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Blech. Gedichte. Edition Art Science, St. Wolfgang, 2020
  • Schundlyrik. Unartproduktion, Dorbirn, 2018
  • Kanzlernachfolgegedichte. Edition Aramo, Wien, 2017
  • Paradiese. Schöne Gedichte. Berger Verlag, Horn, 2013
  • Neue Gedichte. Podium Porträt; Wien 2011
  • So sie mir pfiff zum Katzenlohn. Nachdichtungen nach Oswald von Wolkenstein, Band 3, Folio Verlag, Bozen, 2010
  • Herz, dein Verlangen. Nachdichtungen nach Oswald von Wolkenstein, Band 2, Folio Verlag, Bozen, 2008
  • Und wenn ich nun noch länger schwieg. Nachdichtungen nach Oswald von Wolkenstein, Band 1, Folio Verlag, Bozen, 2006
  • Kanzlergedichte. Edition Aramo, Wien, 2006
  • dichter schreiben keine romane. gedichte. Edition Fundamental, Köln, 2004

Audio:

Lesung aus Blech bei der POESIEGALERIE 2020 vom 1. Oktober 2020

© Dieter Scherr IG Autorinnen Autoren

* 1951 in Ziersdorf (NÖ)

Beiträge