Reyer Sophie

Biografie

Nach Abschlüssen in ‚Komposition/ Musiktheater‘ (M.A.), ‚Szenisch Schreiben‘ (Diplom) sowie einem Studium ‚Drehbuch und Filmregie‘ an der Kunsthochschule für Medien Köln, erlangte sie 2017 den Doktor der Philosophie in Wien. Sophie Reyer hat bereits zahlreiche Theaterstücke sowie Romane geschrieben, die u.a. bei S. Fischer, Edition Atelier oder Czernin erschienen. Sie erhielt u.a. 2010 und 2013 den Literaturförderpreis der Stadt Graz und 2013 den Preis „Nah dran!“ für das Kindertheaterstück „Anna und der Wulian“, das an der badischen Landesbühne aufgeführt wurde.. Reyer gibt zudem Lehrgänge an der Uni für Film-, Medien- u. Theaterwissenschaft Wien und hat eine Fixprofessur für „Creative Writing“ an der Pädagogischen Hochschule Hollabrunn. Letzte Uraufführungen: „Alien“ (Schauspielhaus Wien) und „Erster Schnee“ (Landestheater Linz).“ Auf der Shortlist für den Österreich Buch Preis mit „Mutter brennt“ 2019.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Silberstrom bin ich. Gedichte. danube books Verlag, Ulm, 2021. (= edition textfluss 6)
  • Schneidest die Rose. Gedichte. Verlag Ralph Liebe, Weilerswist, 2020
  • Vezas Wege. Ein biographischer Roman. Über Veza Canetti. Verlag Königshausen und Neumann, Würzburg, 2020.
  • Queen of the Biomacht, ehrlich. GedichteLimbus Verlag, Innsbruck, 2019
  • Die Freiheit der Fische, Czernin Verlag, Wien 2019
  • Wiener Sagen neu erzählt-111 Sagenorte, Emons, Köln, 2019
  • Morgenwächter, hallo! Gedichte. Löcker Verlag, Wien, 2018
  • Schnee schlafen. Gedichte. Löcker Verlag, Wien, 2017
Sophie Reyer Porträt

© Konstantin Reyer

* 1984 in Wien

www.sophiereyer.com

Beiträge